Hausanschluss Gas

Einen Erdgas-Netzanschluss beantragt in der Regel der Anschlussnehmer (Kunde) mit dem Formular Angebotsanfrage Erdgas-Netzanschluss unter Angabe des Verwendungszwecks und der erforderlichen Leistung.

 

Bei Neubauten bzw. Umbauten sind ein maßstabsgerechter Lageplan (Katasterplan, Bebauungsplan o. ä.) und ein Grundrissplan, in denen das Gebäude und die Lage des Anschlussraumes eingezeichnet sind, vom Kunden beizufügen.

 

Nach Bearbeitung der Anmeldung erhalten Sie von uns ein Angebot, worin Sie weitere Informationen zum Netzanschluss finden. Ihren Auftrag können Sie uns mit dem beiliegenden Vordruck erteilen. Schicken Sie uns bitte den Auftrag und den Netzanschlussvertrag unterschrieben zurück.

Die Anschlusspreise richten sich nach den Ergänzenden Bedingungen der Stadtwerke Ludwigsfelde zur Niederdruckanschlussverordnung (NDAV)

 

Nach Eingang des unterschriebenen Auftrages und des Netzanschlussvertrages erhalten Sie eine Auftragsbestätigung mit Angabe des Ansprechpartners, mit dem Sie die Abstimmung des Anschlusstermins vornehmen können. Bis zur Herstellung des Hausanschlusses benötigen wir ca. 4 bis 6 Wochen nach Auftragseingang. Die Herstellung kann sich verzögern, sobald öffentlich rechtliche Genehmigungen eingeholt werden müssen.

 

Für jeden neuen Anschluss gelten die technischen Anschlussbedingungen der Stadtwerke Ludwigsfelde.

 

Nach Errichtung des Hausanschlusses erhalten Sie von uns eine Rechnung über den tatsächlich angefallenen Aufwand.

 

Die Inbetriebnahme Ihres Netzanschlusses erfolgt ausschließlich durch Installateure, die in einem Installateurverzeichnis eines Gas-Netzbetreibers eingetragen sind.

 

Nach Fertigstellung Ihrer Installationsanlage übergibt Ihr Installateur die Inbetriebsetzungsanzeige an die Stadtwerke Ludwigsfelde. Im Anschluss erfolgt der Einbau des Gaszählers - in der Regel kurzfristig durch Monteure der Stadtwerke Ludwigsfelde.